Liebe Eltern,

Danke für Ihr Verständnis und die gute Kommunikation in den letzten Tagen. So haben wir die erste Woche im Ausnahmezustand relativ geordnet starten können.

Im Kollegium haben wir die nächsten Schritte beraten und entscheiden, wie wir Ihnen Übungsmaterial für Ihre Kinder zur Verfügung stellen können.

Am morgigen Dienstag werden die Klassenzimmer Ihrer Kinder für 2 Stunden geöffnet sein. In der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr können Sie dort Arbeitsmaterial der Klassen für die nächsten drei Wochen abholen. Bitte bringen Sie eine Tasche mit.

Zum Anfang der nächsten Woche wollen wir versuchen, einzelnen Klassen erste digitale Angebote in virtuellen Klassenzimmern bereitzustellen. Wir werden Sie hier über diese informieren.

Ihre Ludwig-Richter-Schule


Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben alle Schulen bis zu den Osterferien geschlossen!

Eltern der Ludwig-Richter-Schule erhalten alle wichtigen Informationen auf dieser Seite.

Hier werden wir Sie auch darüber informieren, wie Ihr Kind zuhause lernen kann.

Ausschließlich Kinder, deren Eltern diesen Berufsgruppen angehören, dürfen wir in unsere Notbetreuung aufnehmen.

Sollten Sie Ihr Kind für unsere Notbetreuung anmelden müssen, schreiben Sie uns unbedingt eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

Emailbetreff: Hallo Anmeldung Notbetreuung
Name des Kindes
Klasse
In unsererr ESB angemeldet, Ja oder Nein
Name der Mutter, Beruf, Arbeitgeber
Name des Vaters, Beruf, Arbeitgeber

Die Anmeldung per E-Mail ist für die Aufnahme in unsere Notbetreuung zwingend notwendig! Sie erhalten dann von uns ein Antragsformular, welches auch von Ihrem Arbeitgeber auszufüllen ist.

Der Schulleiter

zuletzt aktualisiert: 15.03.2020, 12.50 Uhr


!! Schließung der Ludwig-Richter-Schule bis zu den Osterferien !!

Liebe Eltern,

wie Sie den Medien sicherlich entnommen haben, wurde von Seiten der Landesregierung entschieden, dass in ganz Hessen die Schulen von Montag, 16. März, bis vorerst Freitag, 17. April (Ende der hessischen Osterferien) geschlossen bleiben, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

An der Ludwig-Richter-Schule werden wir ab Montag ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler eine Notbetreuung bereitstellen, deren Erziehungsberechtigte in den sogenannten „besonderen Berufsgruppen“ tätig sind und sich deshalb nicht um die häusliche Betreuung des Kindes kümmern können. (Link zur Liste der besonderen Berufsgruppen) Sollte Ihr Kind jedoch selbst Krankheitssymptome aufweisen, innerhalb der letzten 14 Tage in Kontakt mit infizierten Persoenen gestanden haben oder sich in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, so dürfen wir es auch nicht notbetreuen.

Für alle anderen Berufsgruppen gilt, dass sie sich um die Betreuung ihrer Kinder selbst kümmern müssen. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht zu den Großeltern, sondern finden Sie Lösungen, indem Sie, je nach individueller Situation, ggf. selbst Urlaub nehmen, einander durch abwechselnde Betreuung in kleinen Gruppen unterstützen oder Ihre Kinder mit auf die Arbeit nehmen.

Wohl wissend, wie schwierig dies für manche von Ihnen sein wird, hoffen wir auf Ihre Kooperation und Beachtung der hiermit und in Schreiben an die Elternvertreter*innen bekannt gegebenen Regelung. Bitte verstehen Sie, dass wir im Interesse der Allgemeinheit keine weiteren Kinder betreuen dürfen.

Auf weiteren Sitzungen wollen wir im Lehrerkollegium darüber beraten, welche Materialien wir Ihren Kindern für das Lernen und Üben zu Hause zusammenstellen können und wie Sie an diese kommen können. Darüber werden wir Sie Anfang kommender Woche an dieser Stelle informieren.

Der Schulleiter


 Weihnachtssingen2019


Der Nikolaus war zu BesuchNikolaus2019

Große Augen, offene Münder, heute war er da, der Nikolaus. Manche Kinder haben schon nicht mehr an ihn geglaubt. Jetzt wissen es aber alle, dass es ihn gibt. Der Nikolaus ist heute durch die Klassen gezogen und hat genau nachgefragt, ob alle Kinder brav waren. Nachdem diese Frage zum Glück immer mit ja beantwortet werden konnte, haben die Kinder dem Nikolaus noch Lieder und Gedichte vorgetragen. Zum Abschied hat er dann jeder Klasse noch eine kleine Überraschung übergeben. Toll, wie mutig die Kinder waren....